Kulturschock: Seniorenzentrum 

Ich hatte heute meinen ersten Tag im Altenheim. Und liebend gern auch den letzten. Leider muss ich da jetzt durch.

Ich kam heute morgen auf Station und habe mich vorgestellt, soweit so gut. Alle noch voll nett und freundlich. Je länger ich allerdings da war umso mehr zeigten alle ihre wahren Gesichter. Unglaublich.

Ich muss innerhalb von nicht mal 1,5 Stunden 8 Leute gewaschen haben. Die müssen dann gebügelt und gestriegelt am Frühstückstisch sitzen (wo sie den ganzen Tag dann eig sitzen und wehe sie wollen aufstehen). 

Frühstück gibt es Punkt um. Und wehe jemand braucht länger. Dann wird halt das Marmeladenbrot in den Kaffee geschmissen damit die Bewohner es schneller kauen können. (Kuchen übrigens auch)

Es werden im Akkord die Leute auf die Toilette gesetzt. Und genau dann müssen sie etwas machen. Denn wenn nicht….Richtig….Gibt es Ärger.

Apropos Toilette…Auf Toilette gewaschen wird da auch. 😥

Eine Bewohnerin konnte sich heute nicht mehr halten und hat beim hinsetzen (wohlgemerkt ohne Absicht!!!) meine und die Schulter der Altenpflegerin touchiert. Ihr hättet die Pflegerin mal erleben sollen. Ich hab noch nie jemanden so schreien hören. Ich wurde mittags von anderen Stationen gefragt was denn bei uns los gewesen wäre…Richtig peinlich. Die arme Frau war total verschüchtert und wollte nicht mal mehr mit mir reden. :(

Auch der Umgang mit einem selbst ist nicht Grade prickelnd. Man ist der Dumme für alles. Ich fühle mich überhaupt nicht wohl.

Hygiene wird im Altenheim sowieso ganz klein geschrieben. Intimpflege, Toilettengänge, etc alles ohne Handschuhe. Und ihr glaubt ja nicht das sich da irgendjemand die Hände desinfiziert??

Die Frau mit MRSA sitzt den ganzen Tag auf dem Flur bei den anderen. (übrigens hab ich nur durch Zufall erfahren das die Frau MRSA hat, auf Station hats niemand erwähnt)

Ich wollte mich immer für eine gute Pflege einsetzen. Für eine herzliche Pflege. Pflege mit Liebe. Habe immer gesagt sowas mache ich nicht. Aber was soll ich machen? 

Ich habe keine andere Wahl. Als Schüler bist du total allein. Mein schlechtes Gewissen plagt mich ohne Ende. 

Hilfe? 

Advertisements

15 Gedanken zu “Kulturschock: Seniorenzentrum 

  1. Ich finde nicht, dass Du irgendetwas verallgemeinerst, so wie es hier einige in die Kommentare geschrieben haben. Du beschreibst die miserablen Zustände in dem Heim, in dem Du z.Z. arbeitest. Davon gibt es leider noch mehr. Das ganze System ist krank. Pflege mit der Stoppuhr und liebloser Umgang mit den Bewohnern. Das Heim müsste gemeldet werden. Gibt es nicht eine Stelle dafür? Ich möchte gern wissen, was die Leute die Dich hier kritisieren denken, wenn sie selbst alt und hilflos sind und so behandelt werden. Mich macht das sehr traurig. Du hast noch ein Herz, die fest angestellten Pfleger sind abgestumpft. Wahrscheinlich retten sie sich so über ihren Arbeitstag, weil sie selbst unter einem enormen Druck stehen.
    LG Susanne

    Gefällt mir

    • Danke für deine lieben Worte ❤
      Mittlerweile arbeite ich nicht mehr dort. Habe mich aber nochmal ausführlich in der Schule beschwert und es gab tatsächlich Mitarbeitergespräche und ähnliches. Leider wird sich dort meiner Meinung nach trotzdem nichts ändern.
      Als ich noch nichts von solchen Zuständen wusste dachte ich immer Seniorenzentren wären eine gute Sache. Mittlerweile würde ich nicht mal meinen ärgsten Feind in solch ein Heim geben.

      Gefällt mir

      • Nein, ich auch nicht. Man kann echt froh sein, wenn man im Alter nicht in so einem Heim landet. Dann ist man verraten und verkauft. Du hast ja selbst erlebt, dass die alten Menschen sich nicht wehren können.
        Es gibt Länder (wie z.B. Japan) in denen man Respekt vor den Alten hat.
        Zum Glück musst Du nicht mehr in diesem Heim arbeiten. Das geht echt auf die Psyche, so etwas mit anschauen zu müssen.

        Gefällt mir

  2. Also ich weiß ja nicht in welchen Altenheim du warst, aber ich würde mal sagen, komm doch mal zu uns. Dann lernst du, wie man richtig mit den Bewohnern umgeht. Es wird immer schwarze Scharfe geben, aber ich möchte auch die guten Seiten zeigen. Wir haben viele Schüler, die zufrieden bei uns sind. Natürlich ist es mal anstrengend und man freut sich immer wieder auch, wenn die Bewohner Lächeln und sich wohl fühlen.

    Gefällt mir

  3. Su verallgemeinerst das n bisschen. Du schreibst von Pflegeheimen und nicht von dem Pflegeheim. Also bei uns in der Einrichtung wird Hygiene relativ groß geschrieben. Jedoch sollen Sie sich fühlen wie in ihrem Zuhause und nicht wie in einem Sterilem KH. In Pflegeheimen ist es schon lange nicht mehr Gang und gebe das MRSA, 3MRGN etc. im zimmer vereinsamen zu lassen. Wie gesagt es ist ihr zuhause. Man sollte jedoch in Erwägung ziehen durch salben etc der Erreger aus den Jeweiligen Arealen zu bekommen. Aber KH sind nicht besser. Haben einen BW mit MRSA in der Blase(geschlossenes System durch Katheter, haben dann Octenisept Waschhandschuhe bekommen.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Abschaffung der Altenpflege auf den Weg gebracht – Pflege-Prisma

  5. Das sind unhaltbare Zustände, teilweise sogar gesetzeswidrig. Da Du innerhalb des Heims nichts erreichen kannst, solltest Du Dich an die Heimaufsicht wenden.
    (Ich lebe selbst in einem Pflegeheim und bin Mitglied im Heimbeirat)

    Gefällt mir

  6. Das geht natürlich alles gar nicht. Habe in vielen Heimen aber eine sehr gute Pflege unter schwierigen Arbeitsbedingungen erlebt, vielleicht kannst du ja den Wohnbereich wechseln.

    Aber zu MRSA lies dir mal die RKI Empfehlungen zu MRE im Pflegeheim durch. Da steht nämlich genau das drin, dass man im Heim nicht grundsätzlich die Menschen isoliert. Dies ist ja Ihr zu Hause und niemand darf eingesperrt werden gegen seinen Willen.

    Gefällt mir

    • Gute Pflege ist auch unter schweren Arbeitsbedingungen möglich! Man muss auch selbst wollen (und können). Andererseits wenn man selber nicht möchte oder kann sollte man anderen die Chance geben eine gute Pflege durchführen zu können.

      Gut, dann nehme ich das zurück. Aus dem Krankenhaus kennt man das halt net anders.

      Gefällt mir

  7. So extrem habe ich es noch nicht erlebt. Du solltest wirklich darüber ernsthaft nachdenken, die Heimaufsicht zu informieren. Denn dazu bist du in solchen Fällen dazu verpflichtet. Das Hauptargument ist: gefährliche Pflege und deren Duldung macht dich zum Mittäter. Und – du solltest über eine sofortige Kündigung nachdenken. Denn je länger du da bleibst, umso mehr wirst du in Regress genommen werden.
    Du wirst diese Einrichtung nicht retten können. Solche Einrichtungen gehören vom Markt geschmissen!

    Gefällt 2 Personen

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s