Wiesbadöööööön \m/

Mal was ganz anderes als ständig aus dem Krankenhaus. Ich möchte euch von unserer super Abschlussfahrt mit der Seminargruppe nach Wiesbaden erzählen.

Am 12.07.16 gings los. Sachen waren gepackt und wir warteten morgens um 9:00 Uhr auf unseren Zug Richtung Mainz. Von Mainz aus sollte es dann weiter nach Wiesbaden gehen. Ich ahnte bereits das es wunderschöne 3 Tage werden würden und ich wurde nicht enttäuscht. Der Zug war erstmal richtig voll, da scheinbar jede Schulklasse meinte an diesem Tag einen Ausflug machen zu müssen. xD 4 Stationen weiter bekamen aber auch wir unsere Sitzplätze. Die Zugfahrt war super witzig, es wurde viel gelacht, viele lustige Bilder entstanden, viel gegessen haha. Endlich in Wiesbaden angekommen waren wir alle erstmal ein bisschen platt da es dort locker 5°C wärmer war als zuhause im beschaulichen Saarland. Also schonmal die falschen Klamotten eingepackt. Auch etwas ganz neues für uns Landeier…in nen Bus kann man auch hinten einsteigen. Sowas kannten wir alle nicht und waren erstmal baff. Für manch einen mag sich das furchtbar unspektakulär anhören,, aber wenn ihr vom Land kommt feiert ihr das einfach. xD Angekommen in unserer Unterkunft waren wir erstmal alle etwas schockiert. Es gab 6 und 8 Bett Zimmer. Alles super eng. Wir nahmen uns das 8 Bett Zimmer. Ein kleines Zimmer mit 4 Doppelstockbetten. Aber egal, wir hatten so viel Spaß da wir uns einfach super verstanden und die coolste Truppe waren. #Dingsgang <3 (den hashtag braucht ihr nicht zu verstehen…nur falls jemand von denen das mal lesen sollte hehe) Wir bezogen also unsere Betten und hatten noch etwas Zeit. Also setzten wir uns alle auf die Terasse, ein paar Jungs konnten Gitarre spielen. So saßen wir 1,5 Stunden dort, lauschten der Gitarre und sangen gelegentlich. Und dann gings auch schon los in die Stadt. Wir besuchten die Synagoge. Die einzige die damals in der Reichskristallnacht stehen blieb. Der Mann der uns Fragen beantwortete etc. war super locker. Er riss sogar selbst Judenwitze und war im Ganzen super drauf. Also wenn ihr mal in Wiesbaden sein solltet…unbedingt die Synagoge besuchen! Danach durften wir uns noch ein bisschen in der Stadt austoben. Und ich muss sagen, Wiesbaden ist eine wunderschöne Stadt. Lohnt sich auf jeden Fall. Wieder im Haus angekommen machten wir uns gleichzeitig wieder auf den Weg einkaufen. Also stürmten wir mit 20 Mann Aldi und Rewe. xD Zurück gings mit übervollen Einkaufswagen einen steilen Berg hinunter. Unbeschreiblich dieses Bild wie 6 Leute einen Einkaufswagen verzweifelt festhalten. Ich war natürlich der Böse der alles bildlich festhielt. Muhaha. Again back at the house erbarmten sich ein paar zu kochen. Bock hatte keiner aber irgendjemand muss es ja machen, sonst gibts nix zu essen. xD Spaghetti mit Pesto, supi. Direkt am ersten Abend beschlossen wir spontan mit ein paar Leuten in die Innenstadt zu gehen. Irish Pub mit Karaokeabend. Da wir den Bus verpassten irrten wir teilweise eine halbe Stunde quer durch Wiesbaden. Schließlich haben wir es doch noch gefunden und hatten einfach eine geile Zeit. Leider mussten wir um 23:30 Uhr wieder abrücken da  um 0:00 Uhr in unserem Haus die Luken dicht gemacht werden. Am nächsten Morgen machten wir uns auf um Schloss Freudenberg zu besuchen. Auch absolut einen Besuch wert. Barfußpfad, Labyrinth, Dunkelgang und Dunkelcafe. Für jeden etwas dabei. Auch danach besuchten wir noch einmal die Innenstadt. Am Abend machten wir es uns draußen auf der Terasse bequem und spielten später noch ein Spiel. Werwölfe vom Finsterwald oder so. Klasse Spiel. Gegen 23:30 Uhr verabschiedete ich mich von der Gruppe und machte mich auf ins OG in unser Zimmer. Pötzlich kam mir meine Zimmergenossin kreidebleich entgegen. Im Bad säße eine Spinne. Gut, hab selbst Angst vor Spinnen aber lass mal sehen. Okay, die war auch mir zu groß. Ich ließ das Licht an und machte die Tür zu. In diesem Moment kam einer der Jungs aus dem Dachgeschoss. Er hatte auch Angst vor Spinnen machte sie aber trotzdem weg. Im feinen Anzug. Das erlebt an auch nicht alle Tage das man vor ner Spinne im feinen Anzug gerettet wird, haha. Ca 01:00 Uhr hatten wir alle den Weg ins Bett gefunden. Am nächsten Tag frühstückten wir alle noch einmal gemeinsam, räumten das Haus auf und packten unsere Sachen. Noch ein paar Abschlussbilder gemacht und ich war ehrlich gesagt sehr traurig das wir schon heimfuhren. Diese Chaoten sind mir einfach unglaublich ans Herz gewachsen. IMG_9309

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wiesbadöööööön \m/

  1. Pingback: Don’t look back in anger :) | justanothernursesblog

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s