Darf ich traurig sein?

Darf man als Krankenschwester traurig sein?
Diese Frage beschäftigt mich ein wenig. Ich meine warum nicht, ich glaube ich habe das Recht auch mal traurig sein zu dürfen. Die meiste Zeit renne ich 24/7 mit einem Grinsen über Station, mache Späßchen, etc. Gestern nicht. Ich war traurig und endlos müde. Der andere Azubi meinte das ich lachen sollte. Mir war aber einfach nicht nach lachen. Versteht mich nicht falsch…ich war nie pampig gegenüber den Patienten oder habe meine Traurigkeit gezeigt aber es kam so rüber als wolle mir der Azubi sagen das ich gut gelaunt sein sollte für diesen Job…was ich die meiste Zeit ja auch bin. Aber immer glücklich…24/7, 365 Tage im Jahr. Kann mir ja keiner erzählen das er das schafft. xD

Keine Ahnung was dieser Post soll aber das wollte halt mal so raus.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Darf ich traurig sein?

  1. Schon alt, aber … definitiv darfst du mal einen Tag traurig und schlecht drauf sein. „Frauen sind nicht da, um die Welt zu verschönern, oder um für gute Stimmung zu sorgen“.
    Ich weiss nicht, was der andere Azubi (ein Mann, oder?) für ein Weltbild hat, dass er glaubt, dir Vorschriften machen zu können?

    Gefällt mir

Hinterlasse einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s